Eisenmangel Symptome

Eisenmangel Symptome

Eisen ist für unseren Körper und seine Funktionen lebenswichtig. Deshalb sollte man die wichtigsten Eisenmangel Symptome kennen. Über die Nahrung bekommt der Mensch seine Eisen Zufuhr. Nur durch das Einnehmen der Stoffe hat der Mensch seine Leistung. Erst durch das Hämoglobin wird das Blut rot und bekommt seine natürliche Farbe. Besonders die Müdigkeit ist hier das eindeutigste Anzeichen.

Eisenmangel SymptomeFür den Blutstoff Hämoglobin wird 75 Prozent vom Eisen verwendet. Durch das Eisen wird der Sauerstoff im Blut gebunden. Anschließend über die Zellen weitertransportiert und im gesamten Körper verteilt. Nun kann es durch einen Eisenmangel passieren, dass der Körper auf seine eigenen Reserven zurückgreift und so seine Leistungsfähigkeit verliert. Sobald der Mensch zu wenig Sauerstoff bekommt, kann es zu den typischen Eisenmangel Symptome kommen.

Beispiele für Eisenmangel Symptome:

  • Weniger Leistungsfähigkeit
  • Ständig müde
  • Kopfschmerzen
  • Sehr nervös
  • oft gereizt
  • blasse Gesichtsfarbe, unreine Haut
  • Schwindel
  • Vergesslich im Alltag
  • Probleme beim Konzentrieren
  • Appetitlosigkeit
  • Sodbrennen
  • Haarausfall, stumpfes Haar
  • Probleme mit Nägelausfall, brüchige Nägel
  • Beschwerden im Magen Darm Trakt
  • trockene Haut, blasse Haut
  • innere Unruhe

 

Diese Symptome müssen nicht immer auf einen Eisenmangel beruhen, jedoch sind diese Anzeichen durch eine geringe Eisenaufnahme zurückzuführen. Man sollte diese Symptome immer im Blick haben und je nach Situation reagieren.

Wie können diese Symptome überhaupt entstehen?

EisenGespeichert wird das Eisen in den Muskeln oder in den Organen. Der menschliche Körper kann nur ca. 3 Gramm Eisen speichern.  Nun besteht jedoch das Problem, dass der Mensch diese Eisenmenge nicht immer schafft über die Nahrung aufzunehmen. Deshalb sollte man mehr Eisen essen als verbraucht wird. Eisenspender sind hier gesunde Lebensmittel, wie z.B. Getreide, Fleisch oder Gemüse. Durch Studien wurde bewiesen, dass das Eisenhaltige Fleisch am besten aufgenommen werden kann.

Sobald jedoch über eine längere Zeit nicht genug Eisen aufgenommen wurde, dann zeigt der Körper die Reaktion von Eisenmangel durch typische Symptome.

Ursachen von Eisenmangel

Vorallem durch eine Unausgewogene Ernährung kann es zu diesen Anzeichen kommen. Pflanzen sind hier ein guter Lieferant, jedoch kann der Körper dieses nicht gut aufnehmen und verwerten. Als weitere Ursachen gilt es, wenn der Eisenbedarf des Menschen nicht gedeckt ist. Auch Blutungen in den Organen kann eine Ursache sein.

Eisenmangel in der Schwangerschaft

Durch eine Schwangerschaft wird dem Körper viel Eisen und somit Sauerstoff entzogen. Bei starken Menstruationsblutungen verliert der Körper sehr viel Eisen. Da eine Geburt immer sehr viel Kraft kostet braucht man diese Energie wieder zurück. Das Risiko bei Frauen einen Eisenmangel zu erleiden ist sehr hoch. Durch das Stillen des Babys braucht der Mensch viel Eisen.

Sport fordert Eisen

Sport gegen EisenmangelAuch bei Sportlern ist es bekannt, dass diese einen erhöhten Eisenverbrauch haben. Eisenmangel Symptome werden hier durch den Flüssigkeitsverlust ausgelöst. Über den Schweiß werden viele Stoffe abgegeben. Durch die Anstrengung wird das Eisen über die Schweißdrüsen ausgesondert. Deshalb muss man sehr viel trinken, umentgegenwirken zu können.

Verhalten bei Eisenmangel Symptome

Sobald man die Anzeichen von Eisenmangel erkennt sollte man schnell handeln. Ein Arzt kann hier die erste Diagnose stellen. Über eine Untersuchung des Blut kann der Sauerstoffwert festgestellt werden. Zur Absicherung kann auch das Knochenmark untersucht werden. Der Doktor kann über den „Augentest“ feststellen, ob sie an Eisenmangel leiden. Wenn unter dem Auge ein roter Rand ist, dann sind das Eisenmangel Symptome.

Behandlung

Umso früher der Eisenmangel erkannt wird, desto besser kann man reagieren. Am Anfang wird man oft abnehmen, da die Energie für andere Sachen gebraucht wird. Jedoch kann man durch Medikamente die Eisenstoffe wieder aufnehmen. Der Eisenbedarf muss nun wieder in normale Bahnen gebracht werden. Über die Lebensmittel kann nun wieder ein normaler Wert angestrebt werden. Jedoch dauert es wieder einige Zeit bis der normale Haushalt wieder hergestellt ist.

Müdigkeit bei Eisenmangel vorbeugen

Eisenmangel bei BabyBesonders viele Menschen haben mit der Müdigkeit zu kämpfen. Durch den Eisenmangel wird dem Körper der Sauerstoff entzogen. Die roten Blutkörperchen können nun nicht mehr richtig arbeiten und den Organen die Leistung liefern.

Warum wird überhaupt Eisen gebraucht?

Besonders die Lunge ist von diesem Transport abhängig. Durch den roten Blutfarbstoff wird es erst möglich, dass das Hämoglobin transportiert wird. Deshalb muss dem Körper über das Essen wieder etwas zugeführt werden. Viele Krankheiten werden durch eine schlechte Eisenbilanz gefördert. Man ist anfälliger für Schnupfen.

Jedoch hat nicht jeder Mensch den gleichen Eisenverbrauch. Dieser errechnet sich durch das Alter, der sportlichen Anstrengung oder das Gewicht. Auch eine werdende Mutter oder bei Sportlern ist der Eisenbedarf sehr viel höher als bei normalen Menschen.

Eine schlechte Ernährung ist meistens die Ursache von Eisenmangel

Eisenmangel Symptome werden meist durch eine schlechte Ernährung ausgelöst. Über die Nahrung wird die Aufnahme gestartet. Lebensmittel haben jedoch unterschiedliche Werte von Eisen. Durch diesen Mangel kommt es oft zu einer Blutarmut (Eisenmangelanämie). Durch diese Anämie enstehen die typischen Belastungung. Deshalb sollte eine gesunde Ernährung die Voraussetzung sein um Eisenmangel Symptome zu bekämpfen. Deshalb rentiert es sich in den verschiedenen Lebensmitteln die Nährwertangaben zu vergleichen.

Aufpassen bei Eisenmangel Medikamente

Eisenmangel TablettenMan sollte nicht gleich jede Packung gegen Eisenmangel Symptome kaufen. Passen Sie bei der Werbung auf. Viele Hersteller werben damit, dass es ihnen danach wieder viel besser geht. Es gibt jedoch auch viele Tabletten, die ihnen nur eine Heilung versprechen. Desweiteren ist es sehr schwer hier immer die richtige Dosierung zu finden. Durch zu viel Eisen kann es zu einer Eisenüberladung kommen. Dieses überschüssige Eisen lagert sich nun in den Organen, wie Leber oder Herz ab. Bevor man zu diesen Mitteln greift, sollte der Arzt gefragt werden. Sehr viele Krankheiten können nur mit Medikamenten behandelt werden. Durch eine gezielte Therapie kann aber der Eisenhaushalt wieder hergestellt werden.

Comments are closed.